Aktuell

Genf, den 08.04.2020 – FIDLEG & FINIG – Auswirkungen auf ausländische Fonds

In unserer Mitteilung „Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) & Finanzinstitutsgesetz (FINIG) – Auswirkungen auf ausländische Fonds“ schrieben wir, dass die Ombudsstelle und das Beraterregister voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2020 genehmigt würden.

Bis heute haben die Schweizer Behörden jedoch weder betreffend die Ombudsstelle noch betreffend das Beraterregister eine offizielle Entscheidung gefällt.

Angesichts der durch die COVID-19-Pandemie verursachten Unsicherheit ist es derzeit schwierig vorherzusehen, wann eine diesbezügliche Entscheidung gefällt werden wird. Wir werden Sie unverzüglich informieren, wenn sich in dieser Angelegenheit etwas Neues ergibt.

Unsere Mitteilung Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) & Finanzinstitutsgesetz (FINIG) – Auswirkungen auf ausländische Fonds ist unter den nachfolgenden Links in drei Sprachen verfügbar:

English

Français

Deutsch

Genf, den 22.01.2020 – FIDLEG & FINIG – Auswirkungen auf ausländische Fonds

Am 6. November 2019 hat der Schweizer Bundesrat die Finanzdienstleistungsverordnung (FIDLEV) und die Finanzinstitutsverordnung (FINIV) mit den Ausführungsbestimmungen zum neuen Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) und zum neuen Finanzinstitutsgesetz (FINIG) veröffentlicht. Die beiden Gesetze und zugehörigen Verordnungen sind am 1. Januar 2020 in Kraft getreten.

Inzwischen hat die Swiss Funds & Asset Management Association (SFAMA) in einem FAQ die nach Inkrafttreten der neuen Gesetzte erfolgten Veränderungen näher erläutert. Die deutsche Fassung des Dokuments wurde von der FINMA zur Kenntnis genommen.

Gestützt auf die Ausführungen und Erläuterungen der SFAMA haben wir unsere Mitteilung zu den Auswirkungen von FIDLEG und FINIG auf die Vermarktung ausländischer Anlagefonds in der Schweiz neu aufgelegt.

Diese Mitteilung ist unter den nachfolgenden Links in drei Sprachen verfügbar:

English

Français

Deutsch

Genf, den 18.12.2019 – FIDLEG & FINIG – Auswirkungen auf ausländische Fonds

Am 6. November hat der schweizerische Bundesrat die beiden Ausführungsverordnungen zur Erläuterung und Umsetzung des neuen Bundesgesetzes über Finanzdienstleistungen (FIDLEG) und des neuen Bundesgesetzes über Finanzinstitute (FINIG) – die Finanzdienstleistungsverordnung (FIDLEV) und die Finanzinstitutsverordnung (FINIV) – veröffentlicht.

Carnegie Fund Services hat eine Mitteilung verfasst, in der die Auswirkungen des Finanzdienstleistungsgesetzes (FIDLEG) und des Finanzinstitutsgesetzes (FINIG) auf den Vertrieb ausländischer Anlagefonds in der Schweiz erläutert werden.

Diese Mitteilung ist unter den nachfolgenden Links in drei Sprachen verfügbar:

English

Français

Deutsch

Genève, 23.07.2018 –  FINMA fees update.

 

Carnegie Fund Services begrüsst die Entscheidung der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA, ihre Gebühren für Anträge zur Genehmigung von schweizerischen und ausländischen kollektiven Kapitalanlagen sowie für Eingaben betreffend Änderungen der massgebenden Dokumente erneut und diesmal ganz erheblich zu senken, wenn die Anträge und Eingaben vollumfänglich über die elektronische Zustellplattform der FINMA abgewickelt werden.

Da wir stets darauf bedacht sind, die Kosten für unsere Kunden zu senken, nutzen wir die elektronische Zustellplattform der FINMA schon seit ihrer Einführung im Jahr 2016.

Die neuen Gebühren gelten für alle nach dem 1. August 2018 über die elektronische Zustellplattform eingereichten Anträge und Eingaben.

Carnegie Fund Services AG 

ist von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA zugelassen und deren Aufsicht unterstellt.

Carnegie Fund Services SA

11, rue du Général-Dufour

1204 Genf – Schweiz

Telefon:+ 41 22 705 11 77

Email: info@carnegie-fund-services.ch   

Website: www.carnegie-fund-services.ch